Hainhölzer Rampe

Die Hainhölzer Rampe ist seit über 25 Jahren die Theatergruppe der Kirchengemeinde Hainholz.

1458646464.xs_thumb-
1521728461.medium

Bild: Hainhölzer Rampe

1458646464.xs_thumb-
Am Samstag, 24. März, ist um 19 Uhr Premiere von "Der Muttersohn".

Weitere Aufführungen:
Sonntag, 25.3.    15 Uhr
Samstag, 7.4.       19 Uhr
Sonntag,  8.4.       15 Uhr
Samstag, 14.4.     19 Uhr
Sonntag,  15.4.     15 Uhr

Kartenwünsche an ticket@hainhoelzer-rampe.de
oder unter 0511 3520910 und an der Abendkasse.


1458646464.xs_thumb-
1517142424.medium_hor

Bild: Hainhölzer Rampe

 Wir spielen eine Komödie aus Hannover: „Der Muttersohn“

 Florian Battermann ist der Autor des Stückes “Der Muttersohn”, welches die HAINHÖLZER RAMPE demnächst aufführen wird. Battermann, der 1973 in Hannover geboren wurde, studierte Germanistik, Geschichte und anfangs auch Theologie. Im Jahr 2008 übernahm Florian Battermann die Künstlerische Leitung des Neuen Theaters in Hannover und im Jahr 2013 die Konzertdirektion im Aegi-Theater. Mit dem Stück “Der Muttersohn” ist Battermann ein vergnügliches Theaterstück gelungen, bei dem er sich dem Thema Familie auf humoristische Weise nähert und bei dem die Pointen exakt herausgearbeitet sind.

 

Zum Stück:

Beate (Lydia Dubielzig) ist zwar glücklich mit Martin (Marc Jacobmeyer) verheiratet, doch hält sie ihn für einen typischen Muttersohn. Mit ihrer eigenen Mutter Erika (Sandra Einhellinger), die auf Mallorca lebt, hat Beate kein gutes Verhältnis. Martin will diesen Zustand aber nicht einfach hinnehmen und setzt alles dran, damit Mutter und Tochter wieder zueinander finden und sich vertragen. So erklärt sich Beate schließlich dazu bereit, ihre Mutter zu einem Essen einzuladen, bei dem Martin zwischen den beiden Frauen vermitteln will.

Als dann jedoch dieses Essen ansteht, kommt es zu Komplikationen, Verwicklungen und Verwirrungen, denn ein Staubsaugervertreter namens Harald Weber (Lothar Schulz) betritt unerwartet und ungebeten die Wohnung. Zu allem Überfluss erscheint dann auch noch Julius (Axel Hengst) auf der Szenerie. Mehr soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden, nur, dass das ganze Theater am Ende noch eine total überraschende Wendung nimmt.

 Mit diesen Zutaten ist ein amüsanter Komödienabend garantiert.

 Die HAINHÖLZER RAMPE zeigt die Komödie von Florian Battermann an folgenden Terminen im Gemeindehaus der Hainhölzer Kirchengemeinde in der Turmstr. 13:

 Samstag, 24.3.,   19 Uhr (Premiere)

 Sonntag, 25.3.    15 Uhr

 Samstag, 7.4.       19 Uhr

 Sonntag,  8.4.       15 Uhr

 Samstag, 14.4.     19 Uhr

 Sonntag,  15.4.     15 Uhr

Eintrittspreise: 8 € für Erwachsene, 4 € Kinder

Kartenrvorbestellungen bitte an ticket@hainhoelzer-rampe.de
oder unter Tel. 352 09 10
bzw. im Gemeindebüro unter Tel. 352 09 00
(freie Platzwahl).


1458646464.xs_thumb-
Die Komödie "Ausgrechnet Mallorca" hat am 18. März Premiere. Wir spielen an drei Wochenenden im März und April jeweils Samstag und Sonntag.
1488191891.medium

Bild: Hainhölzer Rampe

1458646464.xs_thumb-
1486738590.medium

Bild: Haimhölzer Rampe

1458646464.xs_thumb-
Die Hainhölzer Rampe probt wieder ein Theaterstück, das im März und April 2017 zur Aufführung kommt.

Wir spielen die rasante, stairische Komödie "Ausgerechnet Mallorca" von Gerry Jansen.

Die Aufführungen finden wieder im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Hainholz in der Turmstr. 13 statt:

Samstag, 18. März um 19 Uhr
Sonntag, 19. März um 15 Uhr

Samstag 25. März um 19 Uhr
Sonntag, 26. März um 15 Uhr

Samstag, 8. April um 19 Uhr
Sonntag, 9. April um 15 Uhr.


Eintrittspreise: 8 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder.
Kartenvorbestellungen sind unter Tel. 352 09 10 möglich (freie Platzwahl).

In dem Hotel “Steffi und Boris” auf Mallorca begegnen sich ein in die Jahre gekommener
Playboy (gespielt von Marc Jacobmeyer), eine junge Frau (Lydia Dubielzig) und ein Novize
(Lothar Schulz), der ausgerechnet auf Mallorca vom weltlichen Leben Abschied nehmen will,
bevor er in ein Kloster eintritt. Da alle drei denselben Nachnamen haben, kommt es zu einigen
Verwechslungen. Daran ist auch die Hotelangestellte Pedra Rodriguez (Sandra Einhellinger)
nicht unschuldig, die aber so manch heikle Situation durch schnelles und unkonventionelles
Eingreifen rettet. Zudem irrt noch eine Nonne (Hildegard Braun) auf der Suche nach ihrem
verirrten Schäfchen durch das Hotel.







1458646464.xs_thumb-
Noch viermal gibt es die Chance "Alles in Butter" auf der Bühne zu sehen:

Samstag      2. April        19 Uhr
Sonntag       3. April       15 Uhr

Samstag       9. April       19 Uhr
Sonntag      10. April       15 Uhr


Aufführungen im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Hannover-Hainholz, Tumstr. 13

Kartenvorbestellungen unter 0511 / 352 09 10 (bei freier Platzwahl)


1458646464.xs_thumb-
Wir freuen uns, dass wir eine erfolgreiche Premiere hatten und auch eine schöne zweite Aufführung. Hier einige Bilder von den Probe:

Bild: Hainhölzer Rampe

1458646464.xs_thumb-
Im März und April 2016 präsentieren wir:

"Alles in Butter" 

 
Eine Komödie von Edward Taylor.

Samstag     19. März       19 Uhr         
Sonntag     20. März       15 Uhr

Samstag      2. April        19 Uhr
Sonntag       3. April       15 Uhr

Samstag       9. April       19 Uhr
Sonntag      10. April       15 Uhr


Aufführungen im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Hannover-Hainholz, Tumstr. 13

Kartenvorbestellungen unter 0511 / 352 09 10